Wie Sie es schaffen, dass kein anderer Interessent die Immobilie wegschnappt

Sie haben endlich eine Immobilie gefunden die Sie kaufen möchten. Nun heißt es schnell sein! Leider entscheidet heutzutage sehr häufig Ihre Schnelligkeit und Entscheidungsfreudigkeit über den Zuschlag. Hinzu kommt eine schnelle, Finanzierungszusage einer Bank.

Wie können Sie sich optimal darauf vorbereiten?

Sie sollten im Vorfeld bereits Kontakt zu uns (oder Ihrem Finanzierungsberater) aufnehmen, damit wir alle wesentlichen Bonitätsunterlagen bereits vorliegen haben und Sie keine Zeit mit dem Zusammentragen der Unterlagen verlieren.

Dazu zählen:

  •  Finanzierungsfragebogen
  • Personalausweiskopie oder Reisepass
  • Die letzten 3 Gehaltsabrechnungen der Darlehensnehmer
  • Der letzte Lohnsteuerauszug
  • Letzter Steuerbescheid
  • Bei Selbständigen: BWA, Steuerbescheid und Steuererklärung

Zu Dem gibt es noch umfangreiche Objektunterlagen die eine Bank zur Prüfung benötigt. HIER finden Sie nochmal die Unterlagenliste.

Bitten Sie den Immobilienmakler, die Objektunterlagen direkt (oder idealerweise auch im Vorfeld) per Mail an Sie und im cc an Ihren Finanzierungsberater zu senden.

zu den benötigten Objektunterlagen zählen:

  • Grundbuchauszug (nicht älter als 3 Monate)
  • Teilungserklärung (bei Wohnungen)
  • Auszug aus der Baulastenverzeichnis
  • Flurkarte/Lageplan
  • Grundrisse / Bauzeichnungen
  • Energieausweis
  • Baugenehmigung
  • Baubeschreibung
  • Wohnflächenberechnung
  • Fotos/ Exposee

Mit den genannten Unterlagen können sich Banken schnell ein Bild machen und auch schon eine Vorab-Finanzierungszusage (teilweise am gleichen Tag) ausstellen. Diese Bestätigung reicht den Maklern dann aus, um die Immobilie zu reservieren. Diese Bestätigung ist noch keine finale Kreditzusage, reicht aber im ersten Schritt oft aus für die Reservierung.

Oft benötigen die Immobilienmakler auch eine Bestätigung oder eine Kaufabsichtsbekundung in schriftlicher Form.

Diese sollten Sie ebenfalls sehr zügig (ab Besten am gleichen Tag) absenden.

Inhaltlich könnte diese zum Beispiel so aussehen:

„Sehr geehrter Herr Makler,

wir haben das Haus heute in der Musterstraße 45, 5111 Musterhausen besichtigt. Uns gefällt das Haus sehr gut und wir würden es gern kaufen. Bitte senden Sie uns alle notwendigen Unterlagen für unseren Finanzierungsberater. Ein Notartermin kann zeitnah erfolgen“.

Bitte bestätigen Sie uns die Reservierung.

Vielen Dank

Max Mustermann“

Eine schnelle Kaufabsichtsbekundung in Kombination mit einer Vorab- Finanzierungsbestätigung der Bank reicht meistens aus, um die Immobilie zu bekommen.

Unser PROFI- TIPP

Wenn der Eigentümer den Käufer aussucht.

Hin und wieder gibt es aber auch Eigentümer, die das letzte Wort haben wollen. In dem Fall nützt Ihnen die Schnelligkeit zwar immernoch, da der Makler hat nicht das letzte Wort. Ob das so ist wissen Sie im Vorfeld nicht, daher empfehlen wir immer, dem Makler direkt ein Schreiben mitzusenden, welches sich direkt an den Eigentümer richtet. Hierbei spielt die emotionale Komponente des Schreibens eine Schlüsselrolle. Bedenken Sie, dass jemand nach Jahren sein Haus oder seine Wohnung verkauft und diese Immobilie gern in gute Hände geben will.

Das sollten Sie sich zu Nutze machen.

Ein Brief könnte so aussehen:

Sehr geehrter Herr Verkäufer,

wir haben uns dank Ihrem kompetenten Makler Herr Muster Ihr tolles Haus angesehen und es gefällt uns wirklich sehr gut. Wir waren lange auf der Suche nach einem Ort, wo wir als Familie glücklich sein können und Ihr Haus bietet alles, was wir uns immer vorgestellt haben. Sie haben viel Liebe und Zeit in Ihre Immobilie investiert und wir würden uns sehr freuen, diese in Zukunft als unser Familiendomizil nutzen zu können. Wir freuen uns, Sie persönlich kennenzulernen.„

Es geht hier darum, das Anschreiben zu nutzen um eine persönliche Verbindung aufzubauen. Loben Sie das Haus und vermitteln Sie Begeisterung dafür. Stellen Sie sich selbst vor und fügen Sie gern auch ein nettes Foto Ihrer Familie an. Das schafft Sympathie und Vertrauen. So ein Brief kann wunder bewirken.

Um den Kaufpreis handeln?

Das Thema Kaufpreis verhandeln ist so eine Sache. Bedenken Sie, dass die meisten fair gehandelten Immobilien überflutet werden mit Anfragen von potentiellen Käufern. Wenn Sie nun verhandeln wollen ist das grundsätzlich möglich, Sie reihen sich damit aber an das Ende aller Interessenten ein.

Loten Sie die Möglichkeiten vorsichtig mit dem Makler aus. Sie können mit Ihm darüber sprechen, ob der Verkäufer noch Spielraum bei dem Kaufpreis hat. Wenn er aber signalisiert, dass es noch andere Interessenten gibt und das weniger der Fall ist, würden wir empfehlen von dem Handeln abzusehen und den geforderten Kaufpreis zu bieten. (Wenn Sie sich im Vorfeld nicht sicher sind ob das Haus zu teuer ist, können wir (oder der Finanzierungsberater) eine Einschätzung dazu abgeben.)

Ein Haus zu finden ist nicht leicht, ein Haus zu bekommen mindestens genauso schwer heutzutage. Wenn Sie die Tipps oben beachten, haben Sie alles getan was Sie von Sich aus tun können, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen. 

Gern stehen wir Ihnen für Ihre Anfrage zur Verfügung. Treten Sie mit uns hier in Kontakt. Wir bieten Ihnen auch eine Onlineberatung via Skype an, und können somit  Deutschlandweit beraten. Außerdem können wir zu den Versicherungen in Ihrer Region Kontakt aufnehmen um somit beste Angebote für Sie zu vergleichen. Hier finden Sie Informationen über unsere Beratung.


Hat Ihnen dieser Bericht gefallen? Dann tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und erhalten Sie die neuesten Berichte und besten Informationen regelmäßig und kostenlos per E-Mail.

Datenschutzerklärung

 

, ,
Vermögensaufbau mit Hilfe der Sonnenenergie

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü